Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:
Deine IP Adresse : 54.224.113.125

    Allgemein

    Deutschland im Jahr 2016

    Das neue Jahr hat mit einem Paukenschlag begonnen. In unserem Land kam es in der Silvesternacht in zahlreichen deutschen Städten zu massiven Übergriffen auf deutsche Landsleute. Hauptsächlich wurden Frauen sexuell belästigt und beraubt. Haupttäter sind hier junge Ausländerbanden. Eigentlicher Skandal ist der, dass es vertuscht werden sollte. In unserer unabhängigen und freien bundesdeutschen Presselandschaft wurde […]

Krefelder Forum Freies Deutschland

- Die Anständigen -
Wir begrüßen Sie auf den Internet-Seiten des Krefelder Forums Freies Deutschland


http://www.wehrhafte-demokratie.org
http://www.krefelder-forum.de
http://www.krefelder-forum.org

This text will be replaced


Ein stickiges Meinungsklima

In der Bundesrepublik herrscht ein stickiges Meinungsklima. Alles, was in den Augen der selbst ernannten Nur-Wir-Selbst-Sind- Demokraten nicht politisch korrekt ist, wird als faschistisch verfemt. So drücken sich die Macher der veröffentlichten Meinung vor inhaltlichen Auseinandersetzungen. So wird die freie Meinung und Rede in diesem unseren Lande zunehmend zum Orwellschen Gedankenverbrechen. Wird uns auf diese Weise schleichend eine antifaschistisch-demokratische Grundordnung übergestülpt? Hat nicht jeder unkonforme Gedanke augenblicklich zu ersterben, wenn das Wort Auschwitz ertönt? Dieses Meinungsklima zeugt von dem gleichen Geist wie weiland der Imperativ: "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen". Manche lernen eben nichts dazu - außer neuen Vokabeln. Den Lichterketten der Moralpharisäer des nachträglichen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus fehlt nur noch der Gleichschritt, dann sind es Fackelzüge. Die Staatsräson der Bundesrepublik sind der Wohlstand und Auschwitz. Den Wohlstand unterminieren wir gerade nach besten Kräften durch die Schuldenexplosion, durch den Babycaust an unseren Mitbürgern im Mutterleib, durch die wuchernde Filzokratie, durch ... - Halt! Das kennen Sie doch alles. Auch zu Auschwitz haben bereits andere genug gesagt. Kritik am real existierenden Liberalismus ist häufig zu hören. Was man kaum hört, sind Vorstellungen über das, was demnächst stattdessen kommt.

Ein freies Deutschland

Was kommt, wissen wir nicht. Wir wissen nur, was wir wollen: Die Rückbesinnung auf die alten preußischen, deutschen Tugenden in einem modernen, weltoffenen deutschen Staat. Diese Idee heißt: ein freies Deutschland. Diese Idee heißt Demokratie im Sinne von Volksherrschaft. Diese Idee heißt Freiheit, gerade auch im Sinne von Freiheit zu. Diese Idee heißt Volksgemeinschaft, Gerechtigkeit und Rechtsstaat, soziale Marktwirtschaft, weltoffene Pflege der nationalen Kultur und freie Wissenschaft in internationalem Wettbewerb. Deutschland ist aber kraft seiner Größe, Tradition, Wirtschaftskraft, strategischen Lage und kraft der Leistung des deutschen Volkes mehr als nur der Nationalstaat der Deutschen. Es ist das Herz Europas, das in sich ruhende Zentrum einer künftigen europäischen Friedensordnung der in Nationalstaaten organisierten freien Völker dieser eurasischen Halbinsel. Das internationalistische System des Kommunismus ist weitgehend zusammengebrochen. Sein Bruder, der Liberalismus der Einen Welt, zerstört in ähnlicher Weise immer schneller seine eigene Basis. Wenn eine politische Idee Zukunft hat, ist es der Nationalismus: die Idee, den Menschen gemäß seiner Natur in hinreichend homogenen Nationalstaaten zu organisieren.
Eine offene Bewegung Das Krefelder Forum freies Deutschland ist eine lose Formation nationalistischer Gruppen in Krefeld und seiner Nachbarschaft. Das Organisationsprinzip heißt: man kennt sich. Gemeinsamer Nenner ist das Bekenntnis zu einem freien Deutschland. Es ist nicht beabsichtigt, eine feste Organisationsstruktur zu bilden oder eine einheitliche, geschlossene politische oder weltanschauliche Ausrichtung zu betreiben. Unsere Stärke ist vielmehr die Vielfalt und die freie und auch kontroverse Auseinandersetzung um der Sache wegen. Wir sind das Gegenteil des bundesrepublikanischen Käseglockenmiefs mit seinen Denktabus. Wir sind offen für Jedermann, sofern er denn unsere Offenheit verträgt.

Wir sind Männer und Frauen, Junge und Alte, Arbeiter und Führungskräfte, Arbeitnehmer und Selbständige. Kurzum, wir sind eine in der vollen Breite des Volkes verankerte Bewegung. Es gibt bei uns eine nationale Volkshochschule, politische Diskussionsrunden, Vertriebenengruppen, kameradschaftliche Kreise, Jugendgruppen, nationale Christen, deutsche Heiden und manches mehr. Vor allem aber sind wir keiner Partei hörig. Wir sind eine weltoffene, demokratische Gegenkultur zum gleichgeschalteten Parteien- Moralingesinnungs- und Lobbysystem der BRD. Und wir wollen weiter wachsen, an Zahl und an Qualität. Deutschland braucht Männer und Frauen, die sich mit Idealismus, Pflichtbewußtsein und Verantwortung für Volk und Staat engagieren.

Sie brauchen Deutschland - Deutschland braucht Sie!



Wir pflegen das freie Wort auch gerne auf öffentlichen Veranstaltungen Anderer. Es ist uns darum eine Ehre, wenn man unsere Argumente in der Presse als "verbale Gewalt" würdigt. Dabei sind wir offen für bessere Argumente und stellen uns jeder sachlichen Diskussion.
Unsere Meinung


Sogenanntes "Krefelder Bündnis für Menschenwürde und Toleranz, gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkteit und Rechtsextremismus" versucht Zeitungsläden zu drohen

Der Westdeutschen Zeitung vom Di. 25.1.2005 entnehmen wir, das in zentraler Lage
Krefelds, in mindestens vier Zeitungsläden, "rechte" Wochenzeitschriften
erhältlich sind. Dem sogenannten "Krefelder Bündnis für Menschenwürde und
Toleranz, gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus" scheint
das jedoch ein Dorn im Auge zu sein. Stephan Hagemes und Albert Koolen vom
"Bündnis" drohen nun diesen Zeitungsläden mit "Veröffentlichung", wenn der
Verkauf dieser Zeitungen nicht eingestellt wird.

Dieses Verhalten sollte der breiten Öffentlichkeit allmählich die Augen öffnen,
das diese selbsternannten Demokraten die Meinungsfreiheit Andersdenkender weder
tolerieren können noch wollen. Das geplante Vorgehen kommt einer Erpressung
gleich. Da stelle man sich doch einmal die Reaktion der Herren Hagemes und
Koolen vor, wenn man ihnen auf ähnlicher Weise drohen würde. Den
Zeitungshändlern, die sich mit dem Verkauf der Zeitungen politisch völlig
neutral verhalten, bleibt zu Wünschen, das sie sich auch in Zukunft nicht von
solchen Drohungen unter Druck setzen lassen, von welcher Seite diese auch immer
kommen mögen.

Sollte auch in Ihrer Nähe die Meinungsfreiheit/Pressefreiheit aufgrund von
Drohungen selbsternannter Demokraten eingeschränkt oder gar nicht mögliche sein,
haben Sie über das folgenden Links die Möglichkeit sich trotzdem über
politische, kulturelle und wirtschaftliche Geschehnisse unzensiert zu
informieren. http://junge-freiheit.de www.deutsche-stimme.de


Unrechtsurteil aufgehoben

1996 wurde der Sprecher des Krefelder Forum Freies Deutschland, Dr. Hans-Ulrich
Höfs, zu einer Geldstrafe von 7200 DM wegen angeblicher Volksverhetzung
verurteilt. Nun hat endlich nach 6Jahren (!) das Bundesverfassungsgericht die
damalige Gerichtsentscheidung aufgehoben.

Lesen Sie das für die Krefelder Justiz peinliche Urteil des
Bundesverfassungsgerichts.

-------------------------------------------------------------------------------

Schützen Sie unsere Kinder!

Die jüngsten Entführungen und Morde an Kindern haben uns wieder einmal vor Augen
geführt, was längst nicht mehr zu leugnen ist. Der Staat ist nicht in der Lage
unsere Kinder vor Gewaltakten zu schützen. Auch auf vielen Schulhöfen sind
Kinder der ständigen Gefahr immer brutaler werdenden Gewalt ausgesetzt.

Wir empfehlen allen Eltern neben Wachsamkeit und Erziehung zur Vorsicht, die
Anschaffung eines akustischen Alarmgerätes*, welches Ihre Kinder außer Haus
mitführen können. Dies ist sicher kein perfekter Schutz, aber vielleicht kann es
die Gefahr minimieren, bis die Politik es endlich schafft, gegen Triebtäter und
die steigende Gewalt in unserer Gesellschaft ernsthaft vorzugehen.

(*Wir wollen mit dem Netzverweis keineswegs Werbung für die verlinkte Firma
machen. Solche, oder ähnliche Alarmgeräte kann man auch bei anderen Firmen
erwerben.)

-------------------------------------------------------------------------------

Rasterfahndung nach Provokateuren

Im Kreise des Krefelder Forums Freies Deutschland, der wesentlichen Formation
der nationalen Bürgerrechtsbewegung in Krefeld und Umgebung, denkt und handelt
man frei und offen. Deshalb sind auch die Sitzungen öffentlich für jeden, der
das freie Wort des freien Bürgers vertragen kann. Um trotzdem den stasihaften
Sammeltrieb von Schwert und Schild der Staatsparteien zu befriedigen, hat
Forumssprecher Dr. Hans-Ulrich Höfs wiederholt mündlich und schriftlich
angeboten, daß ein beamteter Vertreter des Parteienstaates bei allen
Aktivitä­ten und Versammlungen Protokoll schreiben darf. Bedingung, der
Protokollant übernimmt durch Nennung von Name und Wohnung persönlich die
Verantwortung für seine Berichte, und das Forum kann eigene Stellungnahmen
beifügen. Diese Angebote haben bislang keinerlei Resonanz gefunden, noch nicht
einmal in Form einer Ablehnung.

Mittlerweile ist offenkundig, daß nicht nur die NPD seit Jahrzehnten
elektronisch verwanzt und mit V-Leuten gespickt ist. Diese pseudo-demokratische
Ausgabe des Informellen Mitarbeiters übt sich jedoch selten als stiller
Nachrichtenbeschaffer. Denn wer kein brisantes Mate­rial liefert, verliert seine
unversteuerten Einkünfte. Ergo werden Berichte kreativ dramatisiert. Reicht auch
das nicht, sorgt der IM für antisemitische Tiraden und die vielzitierten
„dumpfen Stammtischparolen“. Letztlich werden Quelle der Nachricht und
Berichterstatter eins. Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der
Denunziant, Volksweisheit.

Aus Sorge vor diesen kreativen IMs und regierungsamtlichen Scharfmachern
betreibt das Krefelder Forum seit über fünfzehn Jahren eine Rasterfahndung.
Dabei gingen bereits über ein halbes Dutzend menschlicher U-Boote ins Netz. Nur
die Frage der zahlenden Behörden muß offen bleiben. So zeigt sich das gestörte
Verhältnis des Parteienstaates zur verfassungsgarantierten Vereinigungs-,
Versammlungs- und Meinungsfreiheit.

In NRW wurden bei Versuchen der Lumpensammlung (Denunziantenrekrutierung)
üblicher­weise Beträge um monatlich 400 DM geboten. Dies paßt in keiner Weise zu
den in der Presse verbreiteten Nebeneinkünften des NPD-Spitzen-Spitzels und -
Provokateurs Frenz: 600 bis 800 DM im Monat. Da fehle mindestens ein Null,
schätzt Höfs, das Steuergeld vieler Arbeiter.

Das erregende Wort Spionage lockt durchaus fähige Köpfe in die
Auslandsnachrichtendienste. Jedoch Führungsoffizier von Denunzianten wird, wer
sonst nichts wird. Dabei beruft sich Dr. Höfs auch auf die intimen Kenntnisse
des früheren Generalbundesanwaltes Stahl. Das erkläre maßgeblich die
handwerkliche „Qualität“ der NPD-Verbotsanträge.

Besonders amüsierte man sich im Forum über den Fall Jürgen G. Dieser konnte sich
bei der Eintragung in die Anwesenheitsliste nicht entscheiden. Mal war er „1958“
geboren, dann wieder „1959“. Einmal trug er sich sogar mit „95“ ein. - Ein
Zahlendreher zur Tarnung der Erinnerungslücke? Von seiner persönlichen Legende
abgesehen, hat Jürgen ein hervorragendes Gedächtnis und macht einen sehr
intelligenten Eindruck. Auch sportlich ist er, beherrscht meisterlich Karate.
„Bei den Palästinensern gelernt!“ betont er. Anläßlich der persönlichen Anhörung
zu diesen und weitergehenden Beobachtungen konnte Jürgen G. jedoch sein
Geburtsdatum noch nicht einmal im Personalausweis nachsehen: Papiere vergessen.
Plötzlich hatte er jedoch einen Truppendienstausweis. Ein Zivilist mit
Truppendienstausweis, den nur aktive Soldaten führen!

Wie fragwürdig die parteienstaatlichen Repressionsversuche gegen die verfassungsgemäße Opposition sind, zeigte sich in Krefeld am 14. September letzten Jahres. Hans-Ulrich Höfs und Rainer H. führten ein mehrstündiges Gespräch für das Krefelder Forum mit dem Ersten Kriminalhauptkommissar Hox, Führer des sogenannten Staatsschutzes in Krefeld, und seinem Mitarbeiter Kriminalkommissar Klaaßen. Da es nur die Dienstbezeichnungen „Polizei-“ und „Kriminalkommissar“ gibt, führen die knapp zehn „Politkommissare“ in Krefeld die Dienstgrade von Schutz- oder Kriminalpolizei. Sie residieren in der Polizeiwache Arndstraße, vor der Bürger-Polizei durch eine elektronische Sicherheitstür abgeschottet. Hauptthema des Meinungsaustauschs waren die verfassungsfeindlichen Aktivitäten der linksextremistischen Antifa. Unvermittelt bot Hox an, das Forum nicht mehr im Landesverfassungsschutzbericht zu erwähnen. Höfs und H. mußten eindringlich bitten, davon Abstand zu nehmen. Die Erwähnung im Bericht zum Schutze der Staatsparteien sei eine hohe Anerkennung für die Oppositionsarbeit des Krefelder Forums Freies Deutschland, die bei der nationalen Bürgerrechtsbewegung große Beachtung fände. Diesen kostenlosen Werbeanzeigen habe man schon mehrere Mitstreiter zu verdanken.

Krefeld

In Duisburg brennen die Autos von Bürgerrechtlern Gutmenschen, Presse, Funk und Fernsehen schweigen

Duisburg. Nein, diesmal geht es nicht um die „Love Parade“. Aber es dreht sich ebenso um die organisierte Verantwortungslosigkeit von ...

Überfall auf den NPD-Kreisvorsitzenden Bodewig in Kempen

Die Hetze, die Verfemungs- und Ausgrenzungsversuche gegen die NPD und die nationale Opposition führen mehr und mehr zur Bedrohung dieser ...

Viersens Landrat Peter Ottmann (CDU) setzt Bürger- und Versammlungsrecht außer Kraft

Die Volkshochschule Viersen hatte für Dienstag, den 27. März 2012, zu einem Vortrag des „wissenschaftlichen Referenten Dr. Thomas Pfeiffer beim ...

Erich-Kästner-Realschule Kempen: Rektor Hötter setzt Bürgerrechte außer Kraft

Die Schülervertretung von Kempen am Niederrhein wollte ein Bündnis gegen Extremismus gründen. Donnerstag, den 22. März 2012 sollten sich Organisatoren ...

Ganz normale Begegnung mit dem Rotfaschisten

Im einschlägig bekannten Internetauftritt Fareus (- Politisch Korrekt - Gegen Rechtsextremismus, Zionismus, Antisemitismus, Islamophobie, Menschenhass) ist ein Spontaninterview mit Dr. ...

Staats TV WDR berichtete über das Krefelder Forum Freies Deutschland

Der Fernsehkanal WDR 3 hat am 13. Dezember 2011 einen auf parteienstaatstypische Weise anerkennenden Bericht über das Krefelder Forum gebracht.  

Skandal im Gerhart-Hauptmann-Haus zu Düsseldorf

Das Deutsche Volk leidet an der von und in der BRD seit Jahrzehnten kunstreich betriebenen Hintertreibung der Gedächtnis-Arbeit über den ...

„Mein Nachbar Philippe, der Neonazi“ „Welt Online“ bzw. „Welt am Sonntag“ „berichten“

Im Rahmen der aktuellen Kampagne gegen die Nationale Politische Opposition in der BRD „berichten“ „Welt am Sonntag“ bzw. „Welt Online“ ...

„Wie geil!“: Vier Monate Haft für „Wie geil!“

Drei junge Männer albern am 2. Juli 2011 nach durchzechter Nacht in der Duisburger Innenstadt vor einer Bäckerei herum. Es ...

Königlich preußisches Amtsgericht Rheinberg

Ende einer Deutschenverfolgung   Dienstag, der 16. August 2011, der dritte Verhandlungstag im Strafprozeß gegen Rüdiger Kung läuft am Amtsgericht Rheinberg. In ...

Deutschland

Polizist berichtet: „Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen

bw

 

 

 

 

Nach dem Bekanntwerden der massenhaften sexuellen Übergriffe auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof durch Nordafrikaner, machen zahlreiche Bürger auf der Seite der Kölner Oberbürgermeisterin ihrem Unmut Luft.

https://www.facebook.com/RekerHenriette/

 

weiter…

Weltweit

#opisrael mehr als 600 jüdische Webseiten offline

Die New York Times veröffentlichte einen Link zu einem Dokument mit gut 600 betroffenen Webseiten. Die Operation #OpIsrael. hat nach den jümgsten Angriffen damit begonnen jüdische Webseiten abzuschalten, darunter sind Seiten wie die bankjerusalem.co.il.

weiter…

Komik & Satire

Steuererhöhung und Masseneinwanderung

Frage an Radio Eriwan:
„Gibt es einen Unterschied zwischen Steuererhöhung und Masseneinwanderung?“
„Im Prinzip nein, nur gegen die Steuererhöhung dürfen Sie protestieren!

Reimlichkeiten

Deutsche „Bundeswehr“

Militär an allen Fronten,
Deutschland schickt die „Bundeswehr“,
plündert dafür Deutschlands Konten,
längst sind alle Kassen leer!
Plötzlich ist der deutsche Landser
wieder ein gefragter Held,
mit dem Kriegsschiff, Jet und Panzer,
bester Freund der neuen Welt!

weiter…